KiDo.jpg

Das Projekt ist schnell beschrieben: Karl Barths „Kirchliche Dogmatik“ lesen. Ganz. In einem Jahr. Die Tatsache, dass dies irrsinnig und unmöglich ist, wollen wir zu Beginn außer Acht lassen.

Der Plan lautet: 9000 Seiten in gut 300 Tagen. Macht 30 Seiten pro Tag. Da ich tagsüber ein Theologiestudium zu absolvieren habe und mich überdies in der glücklichen Lage befinde, eine kleine Familie zu haben, muss die KD irgendwann außerhalb zivilisierter Tagsezeiten gelesen werden. Also frühe Morgenstunden und wenn’s geht abends vorm Ins-Bett-Gehen. Sechs Tage die Woche. So ist der Plan.

Dieser Blog dient als Tagebuch, Verpflichtungsversuch und Sammlung von Leseeindrücken. Ich freue mich über jeden, der mich amüsiert bei diesem verrückten Versuch begleitet. Neue Einträge werde ich wahrscheinlich als Meldung über den dazugehörigen Twitter-Account verschicken.

Herzlich Willkommen.

Advertisements